DIY | Alternative zu Steckschaum – Frühlingsgesteck mit Ton

Heute zeige ich Dir, wie Du ein frühlingshaftes Gesteck mit Tulpen, Rosen, Ranunkeln, Freesien, Lärchenzweigen und Flechte in einer Holzkiste erstellst. Als Steckbasis verwende ich dazu Ton. Das ist eine natürliche, umweltfreundlichere und nachhaltigere Alternative zu herkömmlichem Steckschaum. Allgemeine und häufig gestellte Fragen zu Steckschaum habe ich hier in einem Steckschaum-FAQ zu Nachhaltigkeit, Entsorgung, Mikroplastik etc. beantwortet.

Auf allgemeine Fragen zu Ton und zu seiner Verwendung in Blumengestecken bin ich in dem FAQ: Ton als Alternative zu Steckschaum eingegangen.

Werkzeuge

Hier siehst Du, welche Werkzeuge ich für das weiß-rosa Frühlingsgesteck verwendet habe. Du brauchst eine Haushaltsschere, eine Astschere, eine Blumenschere und bei Bedarf Einmalhandschuhe.

WerkzeugSuche auf…
HaushaltsschereAmazon Aliexpress*
AstschereAmazon Aliexpress*
Ich verwenden hier die japanische Astschere Okatsune 103Amazon Aliexpress*
BlumenschereAmazon Aliexpress*
Ich verwende hier die japanische Blumenschere Okatsune 304Amazon Aliexpress*
EinmalhandschuheAmazon Aliexpress*

Materialien

Diese Materialien habe ich für das Gesteck verwendet: Eine Holzkiste, Ton als Steckbasis, bei Bedarf Folie zum Auskleiden der Holzkiste, Isländisches Moos Flechte, Lärchenzweige und folgende Frühjahrsblumen: rosa Tulpen, rosa Ranunkeln, weiße Freesien und zudem weiße Rosen.

MaterialSuche auf…
HolzkisteAmazon Aliexpress*
TonAmazon Aliexpress*
Ich verwende hier den Glorex TöpfertonAmazon Aliexpress*
Transparente FolieAmazon Aliexpress*
Isländisches Moos FlechteAmazon Aliexpress*
LärchenzweigeAmazon Aliexpress*
Tulpen rosaAmazon Aliexpress*
Ranunkeln rosaAmazon Aliexpress*
Freesien weißAmazon Aliexpress*
Rosen weißAmazon Aliexpress*

Anleitung

Schritt 1: Holzkiste mit Folie auskleiden

Im ersten Schritt wird die Holzkiste mit der transparenten Folie ausgekleidet. Ich mache das zum Schutz der Holzkiste und damit ich den Ton nach dem Verblühen des Gestecks besser heraus bekomme. Die Folie kann ich danach für weitere Gestecke wiederverwenden.

Schneide die Folie mit der Haushaltsschere auf Dein Gefäß zu und lege sie anschließend hinein.

Schritt 2: Holzkiste mit Ton füllen

Im zweiten Schritt kommt der Ton in die ausgekleidete Holzkiste. Ich verwende geschmeidigen unschamottierten (ohne Körnung) Töpferton. Dieser ist sehr weich und die Blumen lassen sich gut einstecken.

Ziehe bei Bedarf Handschuhe an und drücke den Ton bis fast unter den Rand.

Schritt 3: Blumen zuschneiden

Nun bereite ich die frischen Blumen auf das Gesteck vor. Dazu entferne ich alle Blätter und schneide die Blumenstiele mit der Blumenschere auf etwa fünf Zentimeter zu.

Schritt 4: Lärchenzweige zuschneiden

Zum Zuschneiden der Lärchenzweige benutze ich eine Astschere. Ich möchte die Zweige später wild in den Ton stecken und lasse sie etwas länger als die Blumenstiele.

Schritt 5: Ton füllen

Jetzt können die Elemente in den Ton gesteckt werden.

Zuerst lege ich einen Lärchenzweig quer über die Holzkiste.

Dann werden die weißen Rosen eingesteckt.

Es folgen die rosa Ranunkeln.

Jetzt stecke ich die rosa Tulpen in den Ton.

Dann folgen noch die weißen Freesien.

Im nächsten Schritt stecke ich die Lärchenzweige zwischen die Frühblüher.

Im letzten Schritt decke ich alle noch zu sehenden Zwischenräume mit der Flechte ab. Das schützt den Ton vor Luft und sorgt dafür, dass er nicht so schnell aushärtet. Ich gebe zudem jeden, bis jeden zweiten Tag etwas Wasser auf den Ton, damit die Oberfläche weich bleibt und die Blumen versorgt sind. Somit bleibt das Gesteck einige Tage frisch.

Ich hoffe, dieses DIY hat Dir genauso viel Spaß gemacht wie mir und Du erfreust Dich am Anblick des Frühlingsgestecks mit Ton!

Falls Du auf der Suche nach einem Gesteck mit Steckschaum oder weiteren Alternativen zu Steckschaum bist, schau gerne hier:

Jenny

Hallo, ich bin Jenny! Ich liebe schöne Dinge, Blumen und einfache DIY Ideen. Wenn Dir meine DIYs gefallen, kannst du mir gerne auf Pinterest folgen!

Recommended Articles